Two Cities – Demo „We have arrived“ – Review

Tabea und ich haben die Band „Two Cities“ am 09.02.2017 in Hamburg getroffen, als sie den Support für „The Riptide Movement“ gemacht haben. Nach dem Konzert kamen wir ins Gespräch, und bekamen die Demo-CD in die Hand gedrückt. Ich würde das mal Perks of being a music-blogger nennen 😀 Ok, Spaß beiseite!

Tabea and me met the band „Two Cities“ on the 9th February in Hamburg, where they supported „The Riptide Movement“. After the concert we had the chance to have a short chat with Mark, and he gave us their Demo-CD. I’d call that perks of being a music-blogger 😉 OK, now it’s time to get serious! (English entry and the end of the German one, as always 🙂

„Two Cities – Demo „We have arrived“ – Review“ weiterlesen

Sonntags-Playlist : Goodbye HIM

Die Meisten von euch werden es bestimmt schon mitbekommen haben: HIM lösen sich nach 26 Jahren Bandgeschichte auf. Um ehrlich zu sein, habe ich damit gerechnet, und doch ist es irgendwie komisch.
Denn diese Band hat mir einst mit ihrer Musik tatsächlich das Leben gerettet. Die Verbindung zu dieser Musik ist für mich etwas ganz Besonderes und sie hilft mir immer wieder, vor allem in den schwierigen Phasen meines Lebens. „Sonntags-Playlist : Goodbye HIM“ weiterlesen

Interview mit Captain Capa am 19.01.2017! #Capa2017

Am 19.01. waren Captain Capa bei der ersten Ausgabe von dem „Sky auf Erden“ am Start, was von unseren Freunden von ❤ Audiolith ❤ (das muss so mit den Herzen!) veranstaltet wurde!
Im Rahmen dieser Veranstaltung durften wir (Michelle & Tabea) die Herren von Captain Capa interviewen. Was ihr 2017 von den 3 Hübschen so erwarten könnt, ist hier nachzulesen! Viel Spaß! 🙂
„Interview mit Captain Capa am 19.01.2017! #Capa2017“ weiterlesen

An interview with The Riptide Movement

Tabea und ich hatten das große Glück, am 09.02.2017 die irische Band The Riptide Movement in Hamburg interviewen zu können. Denn eigentlich macht die Band das nicht an Konzerttagen. Deswegen fühlen wir uns super geehrt, dass wir dennoch die Möglichkeit hatten! The Riptide Movement gründeten sich bereits 2006 und bestehen aus Malachy Tuohy, Gerard Mc Garry, John Dalton und Gar Byrne. Sie tourten bereits einige … An interview with The Riptide Movement weiterlesen

Sonntags Playlist – It’s been a while!

Hey freaks and folks, I know it has definitely been quite some time since you heard from me. But yes, I’m still alive and breathing! And back with a sunday’s playlist. It comes with the theme „It’s been a while“. And it’s about songs or artists that I tend to forget and when I listen to them again, I’m always like „Oh hey, it’s been a while, … Sonntags Playlist – It’s been a while! weiterlesen

The Riptide Movement in Hamburg, Kleiner Donner, 09.02.2017

Wer die irische Band gestern im Kleinen Donner verpasst hat, tja der hat wirklich etwas verpasst. Denn The Riptide Movement haben so einiges drauf. Und das hat nicht nur etwas mit der Mundharmonika zu tun, versprochen!

When you missed the Irish band The Riptide Movement in Hamburg, Kleiner Donner, yesterday, well, then you definitely missed something. Because this band is, without a doubt, really really good at what they’re doing! And it doesn’t just have to with the harmonica, promised! (You’ll find the english text after the german one.)

„The Riptide Movement in Hamburg, Kleiner Donner, 09.02.2017“ weiterlesen

Der Sky auf Erden: Captain Capa, DiscoCtrl & Joney

Heiß, laut und geil. Das war der „Sky auf Erden“ im Molotow am 19. Januar, Tabeas und mein Konzertauftakt 2017.

Audiolith hat am Donnerstag zu einer fetten Party in der Skybar des Molotow eingeladen. Das Line-Up bestand aus DiscoCtrl, Captain Capa und Joney. Gegen 20 Uhr öffneten sich die Türen und nach und nach füllte sich der Club mit (unter anderem einigen bekannten) Gesichtern. Unsere coolen Freunde von Audiolith waren natürlich vertreten, Finna fand man im Publikum und eine feierwütige Meute.

„Schnaps oder Geschenke?“ rief Lars Lewerenz von Audiolith. Es gab Schnaps 4 free und einige coole Goodiebags von Audiolith: ein blauer Jutebeutel „Still loving Audiolith“ mit coolen Stickern, einem Captain Capa Shirt und drei CDs. Darunter das Frittenbude-Album „Küken des Orion“. Großzügige Menschen! Dazu gab’s noch die Eventposter des Abends für lau und die Capas haben ihr Merch für „lachhafte Preise“ rausgehauen. Absolut abgesahnt hat man da!

„Der Sky auf Erden: Captain Capa, DiscoCtrl & Joney“ weiterlesen

I kinda like music’s End of 2016-Jahrescharts

Das Jahr 2016 ist nun endlich fast vorbei…Viel ist in der Welt passiert, viele Musiker haben diese verlassen. Doch haben wir auch viele neue Künstler entdeckt.
Sei es, dass Freunde Bands gegründet haben, oder man schlichtweg eine bekannte Band erst für sich entdeckt hat.
Viel auf die Ohren gab es im  Musikjahr 2016;
lest nun was uns persönlich am meisten bewegt hat:

„I kinda like music’s End of 2016-Jahrescharts“ weiterlesen