Herzstücke #1

Wir wurden von der lieben Annekatrin von abgefreakt.de eingeladen, bei der Artikel-Serie „Herzstücke“ mitzumachen. Es geht um Songs, die uns in verschiedenen emotionalen Lagen beistehen.

Die Kategorien sind aus dem Beitrag von abgefreakt.de übernommen. Schau hier 🙂

„Herzstücke #1“ weiterlesen

I kinda like music’s End of 2016-Jahrescharts

Das Jahr 2016 ist nun endlich fast vorbei…Viel ist in der Welt passiert, viele Musiker haben diese verlassen. Doch haben wir auch viele neue Künstler entdeckt.
Sei es, dass Freunde Bands gegründet haben, oder man schlichtweg eine bekannte Band erst für sich entdeckt hat.
Viel auf die Ohren gab es im  Musikjahr 2016;
lest nun was uns persönlich am meisten bewegt hat:

„I kinda like music’s End of 2016-Jahrescharts“ weiterlesen

Boat For Sara – Jim Kroft am 08.04.2016 im Bi Nuu, Berlin

Am Freitag, dem 08.04.2016, war das Konzert von Jim Kroft  im Bi Nuu in Berlin. Und Tabea hat gefragt, ob ich einen kurzen Bericht für den Blog schreiben kann.
Wie ich bin, hab ich natürlich gleich ja gesagt. Aber dann…oh Gott wie geht das, kann ich das?
Naja, irgendwann ist immer das erst Mal und es ist mir eine Ehre über diesen tollen Künstler zu berichten.
„Boat For Sara – Jim Kroft am 08.04.2016 im Bi Nuu, Berlin“ weiterlesen

Roadtrips? Yes please! – Sonntags Playlist

Es ist wieder mal Sonntag! Wir alle wissen, was das heißt, darum erwähne ich es jetzt nicht noch einmal! 😀  (Steht außerdem ja sowieso im Titel)

Es wird wärmer und bei mir kommt immer mehr die Lust auf, etwas zu unternehmen. Irgendwohin zu fahren, vielleicht ans Meer oder so.

Ausflüge sind verbunden mit Roadtrips. (Zug, Auto, Bus, sei jetzt mal dahingestellt!) Und genau darum geht’s in meiner Playlist heute, ein paar Songs, die ich gerne auf längeren Fahrten mit Freunden höre (wahlweise auch alleine). Sie regen nicht alle unbedingt das Fernweh an, aber das hat man ja sowieso! 🙂
Also, auf geht’s:

„Roadtrips? Yes please! – Sonntags Playlist“ weiterlesen

Das war 2015, auf ins nächste Jahr!

Hello everbody!

2015 war ein aufregendes Jahr! Dieser Blog wurde begonnen, wir haben viele Konzerte erlebt, tolle Interviews durchgeführt und wunderbare Musiker kennengelernt. Abschließend zu diesem Jahr, haben wir einige Dinge, die wir mit euch teilen möchten. So wird euch jeder von uns die persönlichen Musikhighlights des letzten Jahres schildern.

Und wie das auch so ist.. die meisten Leute haben Vorsätze für das kommende Jahr – was kann man besser machen? Auch wir haben uns was vorgenommen: wir wollen unseren Blog aufpeppen, regelmäßige (hoffentlich) wöchentliche Beiträge gestalten und noch coolere Dinge erleben! 🙂

Und nun, das war unser 2015: „Das war 2015, auf ins nächste Jahr!“ weiterlesen

Jim Kroft – im Wohnzimmer meiner Eltern

Vor einiger Zeit war etwas los. Etwas, was nicht ganz so Alltäglich ist, vor allem nicht im Hause meiner Eltern. Einige von euch erinnern sich vielleicht an das Foto, dass wir dazu gepostet haben:

Ein Wohnzimmerkonzert mit Jim Kroft stand an!
Als ich damals meinem Vater davon erzählte, dachte ich nicht, dass das Alles wirklich stattfinden würde. Mehr so eine fixe Idee, die man dann aber auch schnell wieder vergisst. Aber nein- es hat tatsächlich stattgefunden! Am Freitag, den 23. Oktober um 20:00 Uhr, saß Jim Kroft mit seiner Gitarre in dem Wohnzimmer meiner Eltern. So etwas hatte es in unserem kleinen Dorf auch noch nie gegeben, da war das Interesse natürlich groß!

„Jim Kroft – im Wohnzimmer meiner Eltern“ weiterlesen

Knust Acoustics mit Jim Kroft, Aaden und The Stewardesses

Wer Musik mag und Hamburg ebenfalls, der kennt das Knust. Das Knust ist Kult und toll. Wir alle mögen das Knust total und haben bereits vor zwei Jahren die Knust Acoustics für uns entdeckt. Ok, zugegeben weil einer unser Lieblingskünstler dort aufgetreten ist, aber so stößt man auch immer wieder auf tolle neue Sachen!

„Knust Acoustics mit Jim Kroft, Aaden und The Stewardesses“ weiterlesen

Discover: Jim Kroft

P1070321

The Scottish musician based in Berlin Jim Kroft recently released the first EP of his new project called “Journeys”. One more reason to introduce this wonderful musician to you. Jamie Croft moved from London to Berlin with his Band “Myriad Creatures” in 2007. Only three years later Jamie decided to quit and began working under the name “Jim Kroft” as a solo musician. His first album “Between the devil and the deep blue sea” was released in 2010. His debut “Memoirs of the afterlife” was played by important German radio stations. Jim Kroft is the only musician without a record deal whose single was placed in the Top 100 of the national mainstream airplay charts.

The same goes for his second single “The Jailer”.

In 2011 his management became Manta Ray and he started recording his second album “The Hermit & The Hedonist”. „Discover: Jim Kroft“ weiterlesen