IKLM presents: Best Of Music 2017

Das Jahr 2017 ist jetzt so gut wie vorüber, an den Weihnachtstagen haben wir uns wohl alle mehr oder minder vollgefuttert und das Jahr hat musikalisch wieder einen ziemlichen Eindruck hinterlassen. Sowohl positiv, als auch negativ.

Konzertberichte habt ihr dieses Jahr tatsächlich nicht so viele auf die Augen bekommen, was daran lag, dass wir uns alle in der halben Welt verteilt aufgehalten haben. Wir hatten viel mit dem Studium zu tun und daher mussten die Konzerte leider etwas zurücktreten.

Jedoch konnten wir euch mitnehmen zum ersten Sky auf Erden von Audiolith, bei dem wir auch Captain Capa erneut interviewen durften. Reptile Expression haben in Oldenburg das „Reptiles in Concert“ veranstaltet, bei dem Michelle fleissig Fotos geknipst hat. Ein weiteres wunderbares Interview, und unser erstes englisches, welches Tabea und Janna führen durften, war mit The Riptide Movement vor dem Konzert in Hamburg. Lea hat euch Anfang des Jahres mit nach Berlin entführt oder auch zu Real Friends in Hamburg abgezappelt. Sunrise Avenue haben gegen Ende des Jahres unseren Blog wieder stärker übernommen und ihr findet einige Reviews und Zitate von ihnen! Wir haben euch durch viele Reviews verschiedenste Songs, Alben und EPs vorgestellt und vergesst ja nicht unseren Promotionmittwoch, der übrigens noch immer läuft! 🙂 Und auch wir wurden interviewt und waren in der Radiosendung „Ally & Allies“ im Oeins zu Gast. Das Ganze gibt es auch in schriftlicher Form auf dem Blog zur Radiosendung.

Jetzt reicht es auch mit dem nostalgischen Geschwafel, ihr könnt alles was 2017 (und 2016 und 2015) so passiert ist schließlich auf unserem Blog nachlesen! Wir wollen euch jetzt unsere persönlichen musikalischen Highlights 2017 vorstellen! Teilt uns eure doch auch gerne in den Kommentaren mit!

IKLM presents: Best Of Music 2017

Bestes Album 2017

Janna: Da kann ich mich nicht auf eins festlegen! Imagine Dragons – Evolve ist einfach klasse. Das neue Album von Ed Sheeran hat mich auch voll überzeugt und nach mehreren hören finde ich Heartbreak Century von Sunrise Avenue auch mega!

Michelle: Ich hab da auch ein paar mehr. The Rasmus – Dark Matters, coldrain – Fateless, Casper – Lang lebe der Tod, Igorrr – Savage Sinusoid (und es gab so viele weitere gute Alben 2017…)

Lea:
1. Enter Shikari-The Spark
2. Paramore- After Laughter
3. The Regrettes-Feel your feelings fool
4. FJORT- Couleur
5. Julien Baker-Turn out the lights

Tabea: Hollywood Undead – Five

Bester Song 2017

Janna: Richtig schwer, aber ich glaube ich entscheide mich für Ed Sheeran – Castle on the Hill. Einfach weil ich das Lied liebe und Ed endlich wieder da ist!

Michelle: sau schwer, aber ich nehme: Casper feat. Drangsal – Keine Angst und The Rasmus – Teardrops

Lea:
1. Paramore-Fake Happy
2. Leoniden-Nevermind
3. Forkupines- A perfect match
4. Counterparts-No Servant of mine
5. FJORT-Eden

Tabea: Ich muss ja zu meiner Schande gestehen, dass ich kaum neue Musik in diesem Jahr gehört habe – generell war dieses Musikjahr ziemlich Mau bei mir. Aber ich finde Polaroids von Frank Turner ziemlich toll, und Sirenen von Casper. 😀 Und von Sunrise Avenue die Akustikversion von Beautiful.

Nervigster Song 2017

Janna: Katy Perry – Bon Appetite

Michelle: Rihanna – Work

Lea: Despacito & Shape of you

Tabea: Schließe mich da Lea an: Ed Sheeran – Shape Of You

Bester Liveauftritt 2017

Janna: Da ich ja auf so vielen Konzerten war, fällt mir die Wahl echt schwer 😀 Ok, Spaß beiseite. Drei Konzerte waren es dieses Jahr, glaub ich 😀 Und der beste Liveauftritt war tatsächlich Milow in Hamburg!

Michelle: Dieses Jahr hab ich auch nicht so viele Konzerte mitgenommen. Aber Miyavi in Hamburg war was ganz Besonderes!

Lea: Enter Shikari in Berlin!

Tabea: HIM. Einfach, weil es HIM war und meine Herzensband ist. Und das Konzert war wirklich richtig gut 😀

Neuentdeckung 2017

Janna: Ich nenne es mal Wiederentdeckung: Sunrise Avenue – nach langer Abstinenz habe ich die Finnen wieder für mich entdeckt!

Michelle: Of Mice and Men, Architects, Trails, Please Madame

Lea: The Regrettes

Tabea: Seth Anderson

Traurigstes musikalisches Ereignis 2017

Janna: Eindeutig Chesters Tod. Ich bin immer noch tieftraurig wenn ich daran denke. So doll hatte mich noch nie ein Ableben eines Musikers mitgenommen.

Michelle: Ich schließ mich Janna an. Chester war die Stimme unserer Generation. Und der Tod von Sir Christus (ehemals Negative) war auch sehr traurig, da diese Band ebenfalls eine der ersten meiner „Finnland-Ära“ ist. Und kurz vor Ende des Jahres hat sich auch noch Jonghyun von SHINee umgebracht..

Lea: das das Musikjahr 2017 schon zu Ende ist…(und ja auch Chesters Tod).

Tabea: Mir geht’s da wie Michelle. Chester’s Tod ist mir sehr nahe gegangen, da ich diese Band seit über 10 Jahren höre und liebe. Sir Christus. Aus gleichen Grund wie Michelle. Und jetzt noch Jonghyun von SHINee, die Band, die mich zusammen mit Big Bang zum Kpop gebracht hat und bei mir rauf und runter lief…

Ihr seht, bei der Musik scheiden sich die Geister. Und gerade das macht es doch so spannend! Gerade weil wir so viel unterschiedliche Musik hören, haben wir für jeden was dabei (hoff ich doch :)).

Mit einem persönlichen Gruß in Form von Bildern von uns verabschieden wir uns von euch und vom Jahr 2017!

 

20171104-20171104-DSC00170
Janna in den USA
24255126_1969317229751589_4787921281122021929_o
Michelle in Singapur
24313383_10208368836939143_7843365356832002433_o
Foto: Sascha Schröder
DSCN0319
Tabea in den Niederlanden

Feiert schön ins neue Jahr 2018!

ikindalikemusic

 

Advertisements

2 Gedanken zu “IKLM presents: Best Of Music 2017

  1. Moini! Das ist ja ein bunter Mix bei euch! Ich lese solch Jahresrückblicke immer sehr gern, doch einen selbst zu schreiben schaffe ich nie – ich könnte mich da niemals festlegen 😀 Aber mit Imagine Dragons und Leoniden gehe ich mit. Zwei Bands, die mein Jahr ziemlich geprägt haben! Außerdem auf jeden Fall meine Favoriten Razz, Giant Rooks und Parcels – letztere durfte ich sogar drei Mal dieses Jahr live sehen. Vielleicht die besten Konzerte von den dreiunzwanzig, auf denen ich war.. Wenn da nicht Sundara Karma, Two Door Cinema Club, …. wären 😀 Ich wünsche euch einen guten Rutsch und möge das Jahr 2018 viele musikalische Highlights bereithalten! LG

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ein wilder Mix 😀 Unsere Musikgeschmäcker könnten unterschiedlicher nicht sein 😀
      Klingt aber auch sehr spannend. Bei uns mussten die Konzerte ja leider etwas zurückstecken, dafür hoffe ich einfach mal, dass 2018 wieder voller guter Gigs wird!
      Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂
      Liebe Grüße aus Singapur ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s