#Promotionmittwoch: IKLM meets LEISE/laut Musik Blog

Bald ist Weihnachten, yippie :3 Aber ihr müsst euch noch ein paar Tage gedulden. Und damit die Zeit ein bisschen schneller umgeht, könnt ihr jetzt hier das nächste Bloggerinterview lesen. Heute haben wir den LEISE/laut Musik-Blog im Gepäck. Also viel Spaß und denkt dran: Heiligabend ist auf einem Sonntag, erledigt alles also vorher!

  • Wer ist das Wesen hinter dem Blog?

Hinter dem LEISE/laut – Musik Blog steckt zu 95% Katharina Leuck aus Osnabrück. Über die Jahre haben sich aber auch einige ihrer besten (Konzert-)Freunde immer mal wieder als Gastblogger bewiesen und ins #teamleiselaut geschrieben, gefilmt und fotografiert. Das sind nun vor allem Alex,  Annalena, Svenja, Marie, Karsten, Felix, Britta und Lea.

  • Warum bloggst du? Wann hast du damit begonnen?

Ich (Katharina) blogge seit gut 17 Jahren. 11 Jahre über Musik, 10 Jahre davon für und mit LEISE/laut. Angefangen hat alles bei MySpace aus purer Liebe zur Musik. Dort haben eine Freundin und ich 2006 und 2007 zusammen als PG Inc. über unsere ziemlich durchgedrehten Konzerterlebnisse in Tagebuchform gebloggt. Irgendwann kamen dann aber unsere Auslandssemester von der Uni und PG Inc. Ist eingeschlafen. Mir hat das Bloggen schnell so sehr gefehlt, dass ich Ende 2007 beschloss, LEISE/laut zu gründen. Aus einem reinen Konzerttagebuch ist über die Jahre meine persönliche Musikschatzkiste geworden, aus der ich Bands und Musiker empfehle, die mir sehr am Herzen liegen oder die mich in irgendeiner Form berührt haben.

  • Was macht genau deinen Blog besonders?

Das Besondere an LEISE/laut ist wahrscheinlich, dass der Blog schon lange vor dieser ganzen Influencer-Geschichte gestartet ist und trotz Höhen und Tiefen sowie sich stark veränderten Lebensphasen so lange gehalten hat. Dazu kommt auch, dass ich wirklich nur die Musik im Blog berücksichtige die mir wirklich gefällt. Auf  Werbe- und  Kooperationsanfragen gehe ich z.B. kaum ein, obwohl ich, wenn ich wollte (und in Berlin, Köln oder Hamburg wohnen würde), jede Woche auf irgendwelche Blogger Events, Label Showcases oder sonstige Konzerte gehen könnte. Aber dadurch können sich meine Leser sicher sein, dass ich bei uns alles 100% echt ist und Empfehlungen von Herzen kommen.

23439301_1779969125377605_691038542_n

  • Beschreibe deinen Blog in 3 Worten.

Leidenschaftlich, ausgesucht, echt.

  • Was ist das Hauptthema auf deinem Blog?

Musik, Konzerte und Festivals, gesprenkelt mit Künstlerinterviews.

  • Was war der erste Beitrag auf dem Blog?

Der erste Beitrag bei LEISE/laut war ein kurzer Beitrag, dass ich dort jetzt über meine Liebe zur Musik sowie mein verrücktes Leben als Fan-Mädchen bloggen werde. Ich war mir damals noch nicht so einig, ob auf Deutsch oder Englisch (ich lebte damals gerade in den USA).

  • Welcher Beitrag ist der erfolgreichste?

Das ist nicht so leicht, da mir aufgrund einiger Plattformwechsel einige Statistiken abhanden gekommen sind. Spontan fällt mir aber das Interview mit Adam Angst im Riesenrad beim Hurricane Festival, mein Erlebnis mit einer Platte von Nicoffeine und der Artikel über die Präsentation des Soloprojekts von „Billy“ Bill Kaulitz in Berlin ein. Da gab es ziemlich viele Reaktionen. Das ein oder andere Revolverheld-Interview könnte es aber auch sein.

  • Wenn du Wahl hättest, eine/n beliebige/n Band/Sänger zu interviewen, wer wäre das?

Dave Grohl von den Foo Fighters. Oder Taylor Swift.

  • Gibt es ein Thema, über das du/ihr gerne schreiben würdet, euch aber nicht traut?

Es gibt eigentlich keine Themen, vor denen ich Angst habe. Höchstens welche, für die ich nicht genug Zeit habe.

  • Was war deine erste CD?

Mein erstes Album auf CD war „Dangerous“ von Michael Jackson. Ein Jahr davor habe ich aber noch „Das Leben ist grausam“ von Die Prinzen auf MC bekommen. Ja, so alt bin ich.

  • Wer war dein Teenie-Crush?

Caught in the Act und James van der Beek.

  • CD oder Vinyl?

Das „Erlebnis“ ist bei Vinyl definitiv schöner.

  • Zelt oder Wohnwagen?

Da ich keinen Wohnwagen habe, sage ich Zelt.

  • Rock am Ring oder Wacken?

Hurricane!

  • Clubkonzert oder Hallenkonzert?

Kleine Clubs, wo man trotz voller Hütte jeden Fluch der Band auf der Bühne auch ohne Mikro hört.

  • Rock oder Pop?

Beides.

  • Auf welchen weiteren Social Media Kanälen bist du/seid ihr zu finden?

Facebook | Twitter | Instagram | Youtube

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s