Two Cities – Demo „We have arrived“ – Review

Tabea und ich haben die Band „Two Cities“ am 09.02.2017 in Hamburg getroffen, als sie den Support für „The Riptide Movement“ gemacht haben. Nach dem Konzert kamen wir ins Gespräch, und bekamen die Demo-CD in die Hand gedrückt. Ich würde das mal Perks of being a music-blogger nennen 😀 Ok, Spaß beiseite!

Tabea and me met the band „Two Cities“ on the 9th February in Hamburg, where they supported „The Riptide Movement“. After the concert we had the chance to have a short chat with Mark, and he gave us their Demo-CD. I’d call that perks of being a music-blogger 😉 OK, now it’s time to get serious! (English entry and the end of the German one, as always 🙂

Gegründet hat sich die Band rund um Mags Garvey und Mark Ferguson bereits im Winter 2014, im Jahr 2016 hatten sie bei Rea Garvey ihre Feuerprobe und ersten Auftritte. Nun folgten ein paar Auftritte als Vorband von Max Giesinger und The Riptide Movement, sowie eine private Show in Berlin am 24.03.2017.

Die Demo-CD „We have Arrived“ besteht aus genau 3 Songs. Darauf sind auch Lyrics von dem Song „Cracks“ zu finden, sowie ein Interview mit der Band und ein Promoshoot. Insgesamt finde ich ist dies eine super süße Idee. Natürlich sind drei Songs nicht sonderlich viel, aber es ist ja auch nur eine Demo. Die drei Songs sind dafür, auch wenn dahinter Demo steht, wie ich empfinde, mehr als nur eine Demo.

Die Stimme von Mags ist wundervoll. Ich persönlich mag viele weibliche Stimmen gar nicht so gerne, weil … warum eigentlich? Vielleicht weil die meisten weiblichen Stimmen irgendwie dieses bestimmte etwas fehlt. Genau kann ich es nicht  beschreiben, aber Mags hat definitiv das besondere in ihrer Stimme. Da ist irgendwie etwas in dieser Stimme, das ich nicht näher beschreiben kann, aber es geht direkt ins Herz. Ihre Stimme hat so einen Tiefgang und eine Klarheit, dass es einfach nur wunderschön ist. Es ist eine wahre Wohltat ihr zuzuhören.

exclusive-promo-shot
Mark Ferguson & Mags Garvey

Und jetzt aus mit dem Geschleime! Nicht das ich noch ausrutsche 😉 Die drei Songs „Cracks“, „Rise and Fall“ und „Keep Time For You“ sind definitiv keine Songs, die einen aus den Socken hauen – also nicht negativ gemeint. Sie sind einfach keine Songs zu denen man abgehen und tanzen kann. Eher tiefgründige Songs, die zum Nachdenken einladen. Songs, die aber auch wunderbar Live funktionieren, wie wir beide erfahren durften.

„Rise and Fall“ besticht durch ein wunderschönes Keyboard und ich schätze Synths? Besonders einschlägig ist auch dort der Backgroundgesang. Ich denke für diesen ist Mark mit verantwortlich 😀

„Cracks“ startet zum Beispiel dafür komplett ohne Hintergrundmusik einfach mit Mags wunderbarer hellen und klaren Stimme, später setzt dann Mark mit ein und wir haben wieder ein tolles Keyboard zu hören.

Eins lässt sich auf jeden Fall für mich festhalten, die Lyrics sind einfach der Hammer. Ich glaube, ich habe es schon einige Male erwähnt, aber ich bin ein absoluter Lyrics-Hörer. Natürlich muss die Stimme und das drumherum auch passen, aber bei mir machen es meistens die Lyrics aus ob ich einen Song mag oder nicht. Wenn dann der Rest auch noch so toll stimmig ist wie hier, dann ist es einfach perfekt.

 

Fazit:

Ich kann es kaum abwarten mehr von Two Cities zu hören, ich glaube da erwartet uns noch großartiges. Also heißt es jetzt warten, auf hoffentlich ein grandioses Album!

  • Janna

Mags Garvey and Mark Ferguson founded „Two Cities“ already back in Winter 2014. In 2016 they had their first gig at the Rea Garvey’s tour through Germany. Now, they supported Max Giesinger and The Riptide Movement at some concerts, following a private show in Berlin at the 24th March 2017.

Their Demo-CD „We have Arrived“ consists of three songs. There also lyrics from their song „Cracks“ on it, an interview with the band and a promoshoot. All in all, I think that’s a really cute idea. Of course three songs is not much, but it’s only a demo. And the three songs are, even though there’s a demo behind their names, more than just a demo. In my opinion at least!

Mags‘ voice is just amazing. I personally don’t really like plenty of female singers, because… yeah why? Maybe because most of female singers are missing that special thing in their voices. I cannot describe it precisly, but Mags‘ voice definitely does have this special thing. There’s something in her voice, which I cannot specify, but it just goes straight into my heart. Her voice is really deep and still has got this kind of brightness. It’s just wonderful listening her voice.

OK, done with the brownnosing. The three songs „Rise and Fall“, „Cracks“, and „Keep Time For You“ are definitely no songs to dance around. Maybe slow dance with someone you really like (Where are u by the day, my Valentine? 😉 Their songs are just deep, something to think about. Songs, which also totally work great live on stage as we could experience.

„Rise and Fall“ captivates with keybourd and some synths (I’m just guessing). Applicable is also the background singing, which is from Mark (again guessing).

„Cracks“ starts for example only with Mags‘ wonderful voice, later on Mark also starts singing and we again, have a nice keyboard supporting them.

One thing that I can say is, that the lyrics are just totally awesome. I think I already mentioned it a few times, but I’m an absolute lyric-listener. Of course, the voice and the music also has to fit, but for me it’s 90% out of 100% the lyrics which make me fall in love with a song. When the rest is also perfectly fitting, like it is here, then yeah – it’s just perfect, I guess.

Conclusion:

I seriously can’t wait to hear / and listen to more of „Two Cities“. I really think there will come some great stuff. So now it’s time to wait… for maybe an album?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s