Ben Black: EP Release und Review „Tanzen im Regen“

Der gelernte Sozialarbeiter Ben Black fühlt sich im Singer/Songwriterbereich zuhause. Seine Songs kann man so beschreiben: Melancholie trifft positive Einstellung.
Seine erste EP bringt Ben am 21.04.17 raus. Mit dieser startet er deutschlandweit durch, da er eine Kooperation mit Jeans Fritz hat. Diese ermöglicht es ihm seine Musik in 300 Filialen vorzustellen. Mehrere Store-Konzerte und Promotion werden ihn ebenfalls voran bringen.

BenBlack_Pressefoto17-1-(c)ManuelKlemm-gross BenBlack_Pressefoto17-2-(c)ManuelKlemm-gross

Fotos von Manuel Klemm

Die EP umfasst 5 Songs, was ca. 21 Minuten Spielzeit umfasst und ist ab dem 21.04. auf den üblichen Downloadplattformen und als CD erhältlich. Die in den Horus Studios aufgenommenen Songs wurden von Sylvia Massy aus Oregon gemischt. Sylvia ist bekannt dafür schon mit Künstlern wie Prince, Johnny Cash, Tool oder R.E.M. gearbeitet zu haben.
Den ersten musikalischen Vorgeschmack findet ihr HIER.
Die gesamte Tracklist zur neuen EP:
  1. Tanzen im Regen
  2. Glücksschmied
  3. Gezeitengedöns
  4. Freier Fall
  5. Irgendwann
Der Song „Tanz im Regen“ lädt zum Tanzen ein. Er ist fröhlich und macht gute Laune. Das leicht raue in Bens Stimme passt super zum Sound. „Vorhang auf und raus ins Leben, wir tanzen im Regen“ – ein Aufruf dazu, auch in trüberen Zeiten den Mut nicht zu verlieren und das beste draus zu machen? Toller Song! Ein guter Start für die EP.
Die gesamte EP hat etwas positives. Eben Melancholie die trotzdem positiv ist. Die Musik lädt zum Mitwippen oder Tanzen ein. Sommer, Sonne, ein Bier und ohne Schweregefühl, voller Leichtigkeit drauf los tanzen. Keine Sorgen machen und das Leben in vollen Zügen genießen. Alle Probleme scheinen für einen Moment ganz weit weg zu sein. Es ist einfach so schön der Musik von Ben Black zuzuhören!
Aber ich will nicht zu viel verraten, ihr sollt euch unbedingt euer eigenes Bild machen!
Anspieltipps: Tanzen im Regen, Freier Fall
Fazit: Alles in allem zieht diese EP eine positive Message mit sich. Es wird von unschöneren Situationen gesungen, aus denen man das beste machen soll. „Tanzen im Regen“, „Warten auf die Zeit, die es besser mit uns meint“ oder ähnliche Zeilen stellen das ganz gut dar. Sie ist es absolut wert gekauft zu werden! Das Ganze ist ehrlich und echt.
Stimmen zur EP:
HR3 Radio-Legende Volker Rebell:
Die Songs, die Texte, der Sänger, die Stimme kommen gut und glaubwürdig rüber. Dazu
trägt auch die minimalistische, jedenfalls reduzierte Instrumentierung bei. Bens Stimme
und sein emotionaler Ausdruck sind das Pfund, mit dem diese Produktion wuchern kann. Ein Super-Gitarrensolo da und dort macht sich auch prima, bei den mehrstimmigen Chorpassagen ist auch eine gute Balance gewahrt. Mehr wäre gefährlich, weil wahrscheinlich zu pathetisch. Obwohl, so‘n bisschen Pathos darf schon sein. Die Dosierung macht‘s. Auch die leisen Momente haben ihren Platz, insgesamt ist die Atmosphäre der Songs, die Ausstrahlung gut, persönlich, positiv und ehrlich. Manche Passagen sind sogar richtig intensiv. Also: eine gute Produktion, die Chancen auch im Mainstream-Radio haben sollte.
Studiolegende Sylvia Massy
Ben is a serious artist, who sings straight from the heart. These are very special songs! So when we´re finished, get a chance to listen to Ben Black!
Wenn euch der erste Eindruck gefallen hat, dann schaut auf seinen Social Media Kanälen vorbei.
Stay tuned ihr Lieben!
~ Michelle
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s