Sonntags-Playlist: „Jugendsünden“

Jeder kennt sie: die Musik, die man als Teenie gehört hat. Laut. Schrill. Manchmal im Nachhinein vielleicht peinlich? Ich möchte euch diesen Sonntag an meiner Top 10 der Jugendsünden aus meinem Leben teilhaben lassen. Dann mal auf ins Getümmel!

1. Jimi Blue Ochsenknecht – Hey Jimi

Oooh – ich hatte sogar das Album und bin voll auf ihn abgefahren. Die Wilden Kerle sind schuld! Damals ein absoluter Traum meiner Jugend und Hey Jimi ist der absolute Ohrwurm. Verdammt mich nicht, wenn er euch nicht mehr aus dem Kopf geht 😀

http://www.myvideo.de/embedded/public/4509691
Jimi Blue — Hey Jimi

2. Alexander Klaws – Take me tonight

Ja ja, die erste Staffel von DSDS war noch gut! Und ich habe im Finale sogar für Alexander angerufen, fand ihn viel, viel besser als Juliette! Und seine Single habe ich im richtig guten Teenie-Englisch mitgegrölt und rauf und runter gehört 😀

3. Bushido – Wer will Krieg?

Ja, ich habe damals viel Bushido gehört, fand ihn hart geil und fand Sido immer doof. Mittlerweile find ich Sido besser – die Texte haben wenigstens einen Sinn, die Assi-Mucke von Bushido ist noch immer assi 😀 Aber hey, hat nicht jeder seine Leichen im Keller? Ich glaube das hier ist meine 😀

4. Tokio Hotel – Durch den Monsun

Jaaa, auch ich bin so’n Klischee-Mädel. „Du hast doch bestimmt Tokio Hotel gehört damals“ – und die höre ich auch immer noch. Als Teenie hab ich die Band total abgefeiert und hatte ALLES: Bettwäsche, Kissen, ne Wolldecke, ne Uhr, n Stift, ne Kladde, Blöcke, ne Tasse, CDs, Schuhe, ne Tasche~ fast alles, was es gab 😀 Und ich habe sie 4x live gesehen. Die Preise sind exponentiell gestiegen (mein erstes Ticket lag noch bei 29€, das letzte das ich gekauft habe lag bei 86€..). Und ich bin auch so ein bekloppter Mensch – ich habe damals im Februar, zwischen Eis und in der nassen Kälte vor der O2-World-Arena geschlafen um weit vorne zu sein~ Die kälteste Nacht in meinem Leben und eine der verücktesten Sachen die ich je gemacht habe 😀

5. Daniel Küblböck – You drive me crazy

Wir waren ja schon mal bei DSDS ~ Daniel Küblböck fand ich als Kind toll! Es war sehr traurig als er rausflog. Ich hatte damals sogar sein Album. Dazu muss ich glaube ich nicht viel sagen?

Hör mich hier 🙂

6. Us5 – Just because of you

… I’m crying in sadness, give me one more try, and I’ll be the saaaame. Jaaa – die Textpassagen vergisst man nicht so schnell. Damals gab es die Tokio Hotel-Fans und die Us5-Fans. Beide Parteien haben sich gegenseitig gehasst. Ich stand mittendrin und mochte beide. War aber leider nie auf einem Us5-Konzert. Schade eigentlich! Trotzdem war ich immer Pro-Beide. 🙂

7. B3 – Tonight and forever

I.O.I.O. – der wohl bekannteste Song dieser Band. Aber als kleines Mädchen fährt man auf Boybands und Schnulzensongs ab – dem bin ich neben meiner alternativen Seite auch verfallen. Ich bin dahin geschmolzen – ich weiß nicht wieso, aber ich fand Blair Late suuper süß. Mittlerweile frage ich mich wie das ging 😀

8. Overground – Schick mir ’nen Engel

Waaah – so viel Casting-Kram! Aber damals waren die Casting-Shows noch gut. Heutzutage kaufen sich die Sendungen schon schlechte Darsteller. Das Niveau ist gesunken und man hört nach 3 Wochen nichts mehr von den Siegern. Die einzig gute Casting-Show ist meiner Meinung nach „The Voice of Germany“. Keiner blamiert sich und nur die wirklich guten kommen weiter. Keiner wird nach dem Aussehen beurteilt etc. Aber das gehört hier nicht hin. Overground, 5 hotte Boys, auch eine Jugendliebe 😀 Das Album habe ich auch noch hier – zwischendurch hör ich gerne nochmal rein 😀 Wie das dann so ist. 🙂

9. Shanadoo – King Kong

Ich finde ja seit der 5. Klasse japanische/koreanische Bands toll. Am Liebsten J-Rock un K-Pop. Aber irgendwie hat auch der J-Pop zu mir gefunden. Das war mal was anderes, was neues. Und vom Karnevalsverein aus haben wir auch zu diesem Song getanzt. In „Wanna-Be“ Kimonos in schwarz und gelb, mit Dutt und Stäbchen durch und einer schwarzen Hose. Auch dieses Album hatte ich – und je mehr ich über diesen Song nachdenke, desto größer wird mein Verlangen ihn mir noch einmal anzuhören! Lasst es uns gemeinsam tun 🙂

10. LaFee – Virus

Die Nummer 10 – LaFee. 13-jährige Mädchen fuhren auf sie ab, sangen ihre Texte mit fühlten sich von Christina Klein verstanden. Auch ihre Songs liebte ich. Das 1. Album kannte ich auswendig und fand es auch besser als das 2. Album. Heutzutage ist sie als Iva Lukowski bei „Alles was zählt“ unterwegs und bringt unter dem Namen „LaFee feat. Iva Lukowski“ neue Songs heraus. Letztes Jahr hatte ich mir extra eine Karte für ihr Konzert in Hannover gekauft, aber leider ist die Tour abgesagt worden. Ein Lebenstraum aus der Teenie-Zeit ist es, LaFee einmal live zu sehen. Und den werde ich mir notfalls auch noch mit 30 erfüllen 😀

Nun, das waren meine Top 10 „Jugendsünden“. Erzählt mir doch mal von euren. Welche Songs fandet ihr damals toll? Was fällt euch als erstes zur musikalischen Jugendsünde ein?

Nachdem ich diesen Beitrag verfasst habe verfalle ich noch einmal in meine Jugendzeit und hör mir die Bands mal wieder an – bis baaaald 😀

Freue mich über eure Kommentare!

Michelle~

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Sonntags-Playlist: „Jugendsünden“

  1. Oh je, ja, das waren noch Zeiten. Allerdings konnte ich weder mit Boy Bands noch mit DSDS etwas anfangen, Ich gehörte eher zu der Fraktion Dancefloor, Angefangen von 2 Unlimited, Culture Beat, Maxx, Fun Factory, DJ Bobo und wie sie alle hießen. Hauptsache nen geilen Beat mit ner super mitsingbaren Melodie. Fan-Goodies gabs bei mir aus finanziellen Gründen damals nicht, dafür aber die Möglichkeit selbst meine Lieblingskünstler auf der Bühne gesanglich nachzuahmen. Der Kassettenrecorder war pflicht, denn da habe ich jeden Sonntag die Hits vom Radio aufgenommen. Kommt mir irgendwie vor, als wäre das alles erst Gestern gewesen. Da werden Erinnerungen wach.

    Gefällt mir

    1. Oh jaaaa – DJ Bobo!!! Meine erste CD (neben dem Pokémon Soundtrack :’D). Diese Musik höre ich auch immer noch. Und damals hab ich gelegentlich laut und schief in Kinderenglisch mitgesungen 😀
      Danke, dass du deine Meinung mit mir teilst 🙂 Freue mich immer in die Musikwelt der anderen einzutauchen!

      Gefällt 1 Person

      1. Laut und schräg war ich damals auch 🙂 Bobo’s Songs von damals find ich heute auch noch gut, doch die Neuen lassen eher zu wünschen übrig. Meine erste richtige CD war die Maxi von Full Speed aus der Bravo Love Storry. Ja, da hast was angefangen, war ne spannende Zeit

        Gefällt 1 Person

  2. also erstmal hab ich mir abgewöhnt von „Jugendsünden“ zu reden , warum auch ? jede Generation hat ihre Favoriten ,das gehört zur Entwicklung allgemein dazu. Sich dafür zu schämen ( wie es viele heute tun ) ist doch als wenn man sic dafür schämen müsste dass man lebt. Ich hab ‚ ne Tochter und ’ne Enkelin, die sind nur vier Jahre auseinander , die eine war total Tokio Hotel , die andere Lafee Fan. Das war eben * eure Zeit*
    Meine Favoriten waren die Beatles , Rollingstones ,aber auch Roy Black , Katja Epstein , es war halt * meine Zeit* …

    Gefällt 1 Person

    1. Das Wort „Jugendsünden“ ist auch eher scherzhaft 🙂 Klar hat jeder seine Phasen durch und ich höre auch immer noch gerne rein. Und einige der Bands höre ich auch noch immer. Ich schäme mich nicht dafür, habe die CDs zum Teil noch hier stehen. Ich war erst letzte Jahr auf meinem 4. Tokio Hotel Konzert 🙂
      Danke, dass du mich an deinen Favoriten und deiner Meinung teilhaben lässt! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s