Forkupines neue EP „Yet the Same“, Veröffentlichung am 15.10.15

promo forkupinesForkupines, gegründet im Mai 2011 in Braunschweig, sind eine dreiköpfige Band die laut eigenen Angaben eine Mischung aus „alternative-post-punk-hardcore-emo-pop“-Krach fabriziert. Irgendwelche Bands in eine Schublade zu stecken, ist in der heutigen Musiklandschaft sowieso überflüssig und desto sympathischer macht es die Jungs, dass sie sich nicht starr auf etwas festlegen.
Verbuchen können die 3 schon zahlreiche Auftritte in Deutschland, sowie auch einige im Ausland. Supportet haben sie dabei schon unter anderem die großartigen Kmpfsprt und Smile and Burn.
Nach der Veröffentlichung der Rearrange EP im September 2013 und einigen Songs im August 2014 (welche sich übrigens HIER kostenlos oder gegen Spende downloaden lassen), wurde es jetzt endlich Zeit wieder ins Studio zu gehen und neue Musik aufzunehmen.
Herausgekommen ist die 6- Songstarke EP „Yet the Same“, welche am 15.10 erscheint. Erhältlich ist sie unter anderem HIER , als schicke blaue Kassette für schlappe 3,50€. Also zuschlagen! Support your local Scene und so.

Los gehts mit dem Song „All that Matters“. Ein gelungener Song, der nach mehrmaligem Hören sogar im Ohr bleibt. Und bei dem ich mich gerade erwischt habe lauthals mitzusingen 😉
Weiter gehts mit „I am the Horizon“, der schöne Momente bietet aber an manchen Stellen etwas zu sehr pathetisch klingt (besonders das „and I miss you“). Das Gescreame ist jedoch sehr stimmig und passt sehr gut. Zu dem Song gibt es auch schon ein Video, also schaut HIER rein und bildet euch eure eigene Meinung.
In „Nothing short of Magic“ geht es so weiter wie es bei „I am the Horizon“ aufgehört hat. Mit teils geschrienen Parts, die einen guten Kontrast zum sonst klaren Gesang bilden. Und einem langen Outro, das gerade wegen seiner Reduziertheit schön ist.
Der Song „Sleep by the Fire, bloom in Water“ startet etwas ruhiger und erinnert besonders in der Hook etwas an Biffy Clyro.
Als Vorletztes gibt es da noch den Song „Supremacy“. Trotz der wirklich einprägenden Hook, der Song auf der EP der mich am wenigsten mitreißt.
Als Rausschmeißer fungiert „A Cold Dependency“. Welcher nicht wehtut, aber eben auch nicht der stärkste Song der EP ist. Die Hook ist einfach etwas zu viel. Der Rest des Songs kann aber mit starken Soli überzeugen.

Alles in allem eine EP die sich defintiv hören lässt, aber ein paar Anläufe braucht um zu überzeugen. Aber jeder fängt schließlich mal klein an!

Falls ihr neugierig geworden seid besucht die Jungs auf Tour und lasst sie HIER wissen, das ihr sie ganz ok findet 😉

On the Road sind die Jungs übrigens in diesen mehr oder weniger schönen Städten, dafür aber immer mit umso schöneren anderen Bands:
17.10. – Der Dschungel, Volkach (DE) /w Typesetter and many more
18.10 – NEED HELP! (DE, AT)
19.10. – SUB, Graz (AT) /w The Stops and Last of Us
20.10. – British Rock Stars, Bratislava (SK) /w Last Of Us and Always Too Late
21.10. – Club Novitatis, Dresden (DE) /w Moshington DD, Amaeyse and Elossa
22.10. – Pfundsgrube, Auerbach (DE) (no Shellycoat!)
23.10. – TBA, West Germany (DE) /w Shellycoat, December Youth and more
24.10. – planB, Heilbronn (DE) /w Casually Dressed and the deadnotes

Und natürlich die Record Release Show mit Smile And Burn und Rascal am 30.10. im B58 in Braunschweig.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Forkupines neue EP „Yet the Same“, Veröffentlichung am 15.10.15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s