Sabotage Yourself – 5 Years of Destruction with Igorrr

English version at the end 🙂

Dresden, 5. September 2015: im Sektor Evolution wird hart gefeiert. Um die 20 DJs, Künstler und Musiker bringen die Location zum Beben!

Die Location befindet sich in einem Industriegebiet in Dresden. Das Hauptgebäude, welches den Mainfloor und den Sidefloor umfasst ist ein altes Industriegebäude. Der dritte Floor, das sogenannte „Tent“ war auch wirklich eines: ein kleines, rot-weißes Zirkuszelt stellte den dritten Floor dar! Die Location erinnerte mich an das Alhambra in Oldenburg.

Ab 23:00 Uhr wurden die drei Floors beschallt mit Filmmusik, Techno, House, Minimal, Drum`n‘Bass, Breakcore, ElectroSwing, FusionJungle, Cumbia und Moombathon. In Künstler übersetzt bedeutet das:

Max Grabke | M. Cluso | Ron Kanditt | Feile_LIVE | Maltin Worf_LIVE | Engholm | Insect O | Olix | Marcus Welz | Axiom Spunky | Foli | Jampell | Rollwithsoul | Henry Scratchinsky |Toni Buletti | Submeaning | Navigate | Danger Movement | Vox Sola | and more

Der Hauptgrund meiner Anreise ist oben nicht aufgeführt. Ich war allein wegen Igorrr da!

Gautier Serre, Igorrr, ist ein französischer Komponist und multi-Instrumentalist, welcher dafür bekannt ist verschiedene Musikstile zu mischen. Darunter befinden sich Breakcore, Baroque Musik, Death Metal und Trip Hop. Das klingt unmöglich? Hört es selbst!

Gautier Serre
Gautier Serre
Laurent
Laurent
DSCN1422
Laure

Normalerweise kennt man das, dass Konzerte so gegen 20-21 Uhr beginnen und zwischen 22-24 Uhr enden. Aber dies hier war was ganz spezielles: dadurch, dass das Ganze wie eine Art Festival aufgebaut war, welches in einer Nacht gefeiert wurde, war Igorrrs Auftritt erst um 03:00 Uhr nachts. Die vorherige Müdigkeit, die sich durch die tierisch lange Anreise gebildet hatte, war plötzlich wie verpufft. Denn nicht nur die Uhrzeit war besonders, sondern auch die Tatsache, dass Igorrr seine Sänger Laure Le Prunenec und Laurent Lunoir dabei hatte.

Die drei heizten der Menge vor dem Main Floor ziemlich ein. Songs wie Maigre, Tout Petit Moineau, Absolut Psalm, Half a Pony oder Pavor Nocturnus brachten die Menge zum Headbangen, Tanzen, Moshen oder Pogen. Wer heute keine Schmerzen oder blaue Flecken hat, der hat eindeutig etwas falsch gemacht (mir schmerzt alles, so muss das!)!!

Laurent überzeugte mit tiefem Gesang und Screaming, während Laure ihre Opernstimme der Menge entgegen sang und ebenfalls mit Screaming-Einlagen diente. Doch nicht nur das! Sie reichte den Leuten direkt vor der Bühne ihre Hand, sie kam zu uns herunter, tanzte mit uns, küsste manche Hände, sang einigen Leuten direkt ins Gesicht und war einfach ein Teil von uns. Zu mir kam sie, sie umarmte mich und dann tanzten wir, während wir uns drehten. Dabei sang sie weiter. Zwei Leute knieten sich vor sie und Laure gab ihnen die Hand und zog sie wieder nach oben, küsste den beiden dann die Hände. Der Publikumskontakt war der Wahnsinn, ihre Ausstrahlung, ihre Stimme! Laurent gab auch alles auf der Bühne, so wie das Publikum davor. Seine Screaming einlagen wurden mitgegröhlt und die Stimmen einiger waren nach dem Konzert nicht mehr vorhanden.

Nach ca. 65 Minuten verließen die drei die Bühne, das Publikum verlangte nach einer Zugabe. Und das konnte Igorrr uns nicht ausschlagen. „Sonata, Sonata“ brüllte die Menge, Gautier schmunzelte, grinste und stimmte Half a Pony an, welches in Unpleasant Sonata überging.

Nach ca. 80 Minuten Screaming, Pogen, Headbangen, Abfeiern und viiiieel Schweiß war die Show endgültig vorbei. Und das Fazit war: DAS WAR DER ABSOLUTE HAMMER!

Die Menge tobte, das Trio machte Stimmung, der Publikumskontakt war unglaublich und wir waren danach alle zerstört. Ganz nach dem Motto: „Sabotage Yourself“.

Vollkommen ausgepowert traten wir gegen 5 Uhr die Rückreise zum Dresdener Bahnhof an, um 8:40 Uhr ging es dann im Fernbus zurück in Richtung Niedersachsen. Diese langen Fahrten, das Gefriere und alles haben sich für diesen Igorrr-Auftritt mehr als gelohnt! Und hoffentlich lässt sich Gautier Serre mal öfter in Deutschland, besonders im Norden, sehen!

English version:

Dresden, 5th September 2015: people were partying like hell in the „Sektor Evolution“ in Dresden. About 20 DJ’s, artists and musicians were responsible for an unbelievable atmosphere in this location!

The “Sektor Evolution” is located in an industrial park in Dresden. The main building is one of the industrial buildings there, which includes the main stage and the side stage. The third stage, so called “Tent” is a little circus tent.

The event started at 11 pm and on all three floors was music playing. The music was a mix of movie music, techno, house, minimal drum’n’base, breakcore, electroswing, fusionjungle, cumbia and moombathon. Some of the musicians were:

Max Grabke | M. Cluso | Ron Kanditt | Feile_LIVE | Maltin Worf_LIVE | Engholm | Insect O | Olix | Marcus Welz | Axiom Spunky | Foli | Jampell | Rollwithsoul | Henry Scratchinsky |Toni Buletti | Submeaning | Navigate | Danger Movement | Vox Sola | and more

The main reason I was there isn’t listed on top. I was there for Igorrr!

Gautier Serre, Igorrr, is a French composer and multi-instrumentalist known for mixing different styles of music. Some of them are breakcore, baroque music, death metal and trip hop. Sounds weird? Just listen here!

Normally concerts begin at around 8 or 9 pm and between 10 and 12 pm. But this one was a special gig: the whole thing was something like a little festival, that was celebrated one night long. So Igorrr’s gig started at 3 am in the middle of the night. All of the tiredness was blown away! Something special was that Igorrr wasn’t alone, he had his two singers with him: Laure Le Prunenec and Lauren Lunoir.

The atmosphere was awesome, the people in front of the main stage were partying! Songs like Maigre, Tout Petit Moineau, Absolut Psalm, Half a Pony or Pavor Nocturnus were played and celebrated. All the people were dancing, headbanging and moshing. Persons without pain or bruises haven’t had the best evening (my whole body is hurting!)!!

Laurent convinced with a deep voice and screaming-skills, while Laure used her operatic voice and was screaming, too. But she wasn’t only singing: she gave the audience her hand, danced with us, sang into the faces of some of us and was a part of us. She hugged me and we danced together, that was really awesome! And two guys kneeled in front of her, so she was reaching them her hand and wanted them to stand up. Then she kissed their hands. This contact with the audience was unbelievable! Laurent gave everything, too! His screaming and singing was accompanied by the people in front of the stage! Some people’s voices were lost there!

After about 65 minutes the three were leaving the stage, but the public was screaming for more. So Igorrr came back to stage. “Sonata, Sonata!” were the words of us, Gautier was smiling and began with the song Half a Pony. After it he played the wanted Unpleasant Sonata!

With this song 80 minutes of sweating, moshing, head banging and screaming ended and the show was finished. IT WAS F*CKING AWESOME!!!

The people partied like there is no tomorrow, Igorrr and Band were fucking awesome and the contact with the audience was unbelievable! All like the motto: “Sabotage Yourself!”

Totally powerless we went back to the trainstation at nearly 5 am, our bus home started at 8:40 am. All the effort was worth it and I hope Gautier will be more often in Germany, especially in the north.

Weitere Auftritte/Next Gigs:

19th September 2015: Baroeg Open Air Festival (Band) – Rotterdam, NL

03rd October 2015: Euroblast Festival (Band) – Cologne, GER

23rd October 2015: Moloco (Band) – Montbéliard, FR

24th October 2015: Amalgame (Band) – Yverdon, CH

Michelle~

Advertisements

2 Gedanken zu “Sabotage Yourself – 5 Years of Destruction with Igorrr

  1. Ich war selten so ohne Worte für ein Konzert. Ich stand ganz vorn und durfte auch nach dem Konzert mit allein Dreien noch plaudern, Fotos machen etc.
    Ungelogen der euphorischste Tag meines Lebens ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s