Egotronic&Tubbe im Cafe Glocksee Hannover, 16.04.2015

Endlich wieder „Raven gegen Deutschland“! Neues Album, neues Glück. Wobei Egotronic letzteres gar nicht benötigen. Denn ihr neues Album besteht aus vielen alten Hits, die in neuem Gewand daher kommen. Ein bisschen Schlagzeug und Gitarre dazu und fertig. Trotzdem klingt das alles verdammt frisch, ein bisschen mehr Punk, als Electro; schön.

Mein erstes Mal Egotronic war vor ein paar Monaten bei der „10 Jahre Nexus“ Feierei. Ein kleines Festival mitten in Braunschweigs autonomer Szene sozusagen und Egotronic waren an einem Samstag Abend die Headliner. Schon damals haben sie mich komplett überzeugt, auch wenn ich nicht all zu viele Lieder kannte.

Dies hat sich auch in Hannover fortgesetzt, denn wie immer haben Egotronic mit ihrer Live Show überzeugen können. Das Publikum ist selten in so einem Ausnahmezustand, wie wenn Egotronic die Bühne betritt. Einfach jeder bewegt sich. Aber zu diesen Beats kann man auch nicht stillstehen. Dies würde schon fast einer Folter gleichkommen! Wie vor 2 Monaten in Braunschweig, haben sie auch in Hannover das Cafe Glocksee zum Schwitzen gebracht. Und wirklich so viel getantzt und geschwitzt habe ich auf einem Konzert noch nicht oft.
Auch die restlichen Besucher (bunt gemischt-von jung bis alt, Punk zum eher spießigen,war alles vertreten) sahen das ähnlich und haben mal einen Circle Pit gebildet oder einfach nur alles kaputt gesprungen. Zwischendrin kam es thematisch passend zu einzelnen Songs immer mal wieder zum Sprechgesang „Nie wieder Deutschland“! Auch die Ansprache von Sänger Torsun zur Flüchtlingspolitik und gegen den Deutschen der anderen (Ausländern) nichts gönnt, „nichteinmal das Bobby Car für den Nachwuchs“, wird mit viel Applaus bejubelt. Wenn Deutschland so aussieht heißt es deswegen  für alle „Nie wieder Deutschland“.

Aber auch die Vorband Tubbe aus Berlin (und ebenfalls beim Label Audiolith) hat zu Beginn schon ordentlich Stimmung gemacht. Auch haben sie das Publikum immer wieder zum Mitmachen angeregt. Besonders gut hat das funktioniert bei dem Song „Dummheit sticht Armut„. Dort wurde dem Publikum das prägnante Satzgefüge „Keine Arbeit lieber tanzen“ überlassen. Des Weiteren lässt sich zu Tubbe noch sagen, das es sie bereits seit 2010 gibt, aber ich habe erst durch ihren Song „Punkopa“, dem Torsun von Egotronic seine Stimme ausgeliehen hat, erfahren. Geht ordentlich ins Ohr und sollte man defifnitiv mal reinhören, wenn man keine Angst vor ein bisschen poppig angehauchtem Indielektro hat.
Hört doch mal rein 🙂 https://www.youtube.com/watch?v=7zhmgjqASqMUnd wenns euch gefallt gebt ihnen euren Daumen, damit ihr nicht verpasst, wann sie das nächste mail in eurer Gegend spielen. Lohnt sich! https://www.facebook.com/DeinTubbe

Gutes Konzert, guter Abend! Egotronic immer wieder.

Hier die noch anstehenden Tourdates

25.04.2015 Berlin (DE) Lido
30.04.2015 Dresden (DE) Scheune
01.05.2015 Frankfurt (DE) Zoom
02.05.2015 Köln (DE) Gebäude 9
14.05.2015 Brighton (UK) Alternative Escape Festival
15.05.2015 Leipzig (DE) Täubchenthal
16.05.2015 Nürnberg (DE) Club Stereo
22.05.2015 Hünxe (DE) Ruhrpott Rodeo
03.06.2015 Paderborn (DE) AStA Sommerfest
06.06.2015 Hallau (CH) GrüschFang
13.06.2015 Hof (DE) In.die Musik Festival
27.06.2015 Chemnitz (DE) Kosmonaut Festival
04.07.2015 Oberhausen (DE) Druckluft
11.07.2015 Stade (DE) Müssen Alle Mit Festival
24.07.2015 Rostock (DE) Rostock Rockt
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s